Fahrer wohl nicht angeschnallt Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A92 bei Neufahrn

Auf der A92 nahe des Flughafen Münchens ist es am Sonntag zu einem Unfall gekommen (Symbolbild). Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

In der Nähe des Münchner Flughafens ist es am Sonntagmorgen zu einem Unfall gekommen, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. Erste Ermittlungen ergaben zudem, dass der Fahrer wohl nicht angeschnallt war.

Ein 37-jähriger Autofahrer fuhr mit seinem Mercedes auf der A92 in Richtung Deggendorf. Kurz vor der Ausfahrt zum Flughafen kam der Fahrer von der Straße ab und rutschte in die Böschung. Dort drehte sich sein Auto um 180 Grad und kam schließlich hinter der Leitplanke zum Stillstand. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Autofahrer auf der schneebedeckten Straße wohl zu schnell unterwegs gewesen war.

Rettungskräfte und Ersthelfer brachten Fahrer und Beifahrerin in Sicherheit. Sie wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Fahrer wohl nicht angeschnallt und wurde bei dem Unfall durch das Auto geschleudert. 

Die Polizei schätzt den Schaden am Mercedes auf etwa 80.000 Euro. An der Leitplanke entstand ein Schaden von 5.000 Euro. 

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, bittet die Polizei, sich unter 08161/9520 zu melden.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading