Fahndungserfolg Überfall auf Ehepaar in Lappersdorf: Polizei nimmt Verdächtige fest

Die Polizei hat vier Tatverdächtige festgenommen, die in Lappersdorf ein Ehepaar überfallen haben sollen. (Symbolbild). Foto: Friso Gentsch/dpa/dpa

Anfang Juli haben zunächst Unbekannte in Lappersdorf im Landkreis Regensburg ein älteres Ehepaar in einem Haus überfallen. Die Polizei konnte inzwischen vier Tatverdächtige festnehmen.

In einer Nacht im Juli ging bei der Polizei ein Notruf aus Lappersdorf ein. Die Kripo ging davon aus, dass mindestens zwei unbekannte Männer in das Einfamilienhaus des älteren Ehepaars in der Hölderlinstraße eingebrochen sind. Sie bedrohten das Paar mit einem Messer und zwangen die Ehefrau, den Tresors zu öffnen, dessen Inhalt sie mitnahmen. Im Anschluss fesselten sie das Ehepaar und flüchteten mit dem Bargeld und den Wertsachen in mittlerer, fünfstelliger Höhe.

Nach etwa einer Dreiviertelstunde gelang es der Frau, sich zu befreien und mit Hilfe einer Nachbarin die Polizei zu verständigen. Der Mann und die Frau wurden körperlich nicht verletzt, jedoch ambulant vom Rettungsdienst betreut. Die Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein. 

Lesen Sie hierzu Unbekannte rauben älteres Ehepaar zu Hause aus

Eine Zeit lang tappten die Beamten im Dunkeln, bis am 30. Juli Schleierfahnder auf der A3 in Richtung Passau zwei Autos kontrollierten und Gegenstände fanden, die aus dem Haus in Lappersdorf gestohlen wurden. Die Beamten nahmen die Insassen, eine vierköpfige Familie, fest. Die 42-jährige Mutter und der 46-jährige Vater sitzen in Untersuchungshaft. Die Haftbefehle gegen die beiden Söhne im Alter von 19 und 22 Jahren wurden inzwischen gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Bei der Mutter handelt es sich um eine ehemalige Angestellte des geschädigten Ehepaars. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading