Trotz hoher Inflation und mickriger Zinsen: Die Deutschen halten am Sparbuch fest. Eine Umfrage des Bundesverbands deutscher Banken weist aber auch mehr Aktien und Fonds bei der Vermögensbildung aus.

"Hier hat sich schon sehr viel Positives entwickelt ", kommentiert Ralf-Joachim Götz, Chefvolkswirt der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), die deutsche Aktienkultur im Gespräch mit unserer Redaktion. Aber es könnte noch mehr sein, meint er. Und Götz hat ein paar Tipps parat.