Experten geben Tipps Was tun, wenn die Rente nicht reicht?

Sich auf dem Ersparten entspannt ausruhen, das können in Landshut weniger Rentner, als das noch 2009 der Fall war. Foto: dpa

Immer mehr Menschen sind im Alter auf Unterstützung angewiesen, weil die Rente nicht reicht. Was Sie jetzt dagegen tun können: Die LZ beantwortet die wichtigsten Fragen.

Der demografische Wandel sorgt dafür, dass sich die Altersstruktur der Bevölkerung ändert und es immer mehr ältere Menschen gibt. Gleichzeitig sind immer mehr Rentner auf Sozialhilfe angewiesen - auch in Landshut, wie ein Blick in die kommunale Statistik zeigt: Gab es im Jahr 2009 noch 584 Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, ist die Zahl im Jahr 2016 auf 845 angewachsen.

Das liegt vor allem daran, weil die Mieten immer weiter steigen, während das Rentenniveau fällt, sagt Heidi Lehrhuber, stellvertretende Leiterin des Sozialamtes der Stadt Landshut. Doch damit müssen sich Rentner nicht abfinden. "Es ist wichtig, dass jeder seine Ansprüche, Möglichkeiten und Rechte kennt und sich nicht scheut, diese auch zu beantragen."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. November 2018.

 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading

Videos