EVL Wie echte Helden Landshut in Freudentaumel versetzten

DAS MEISTERTEAM mit (stehend v.l.) Trainer Karel Gut, Peter Krebs, Max Pfaller, Rupert Kreitmeier, Harald Siegmund, Heinz Bickleder, Walter Glaser, Wolfgang Dylla, Alois Schloder, Rudi Hejtmanek, Michael Eibl sowie (vorne v.l.) Toni Steiger, Gerd Banholzer, Günther Magura, Kapitän Kurt Schloder, Sepp Schramm, Jochen Schneidermeier und Erich Kühnhackl. Foto: privat

Auf den Tag genau heute vor 50 Jahren holte der EV Landshut fast ausschließlich mit Eigengewächsen erste deutsche Meisterschaft und versetzte Stadt in Freudentaumel.

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Eine Plattitüde, die immer wieder gerne verwendet wird. Gerade jetzt. Und doch so falsch nicht ist. Denn auch damals war's ein Ausnahmezustand - freilich ganz anderer, deutlich erfreulicherer Art. Am besten lässt man Toni Steiger die Geschichte selbst erzählen, auch ein halbes Jahrhundert später kann sich der langjährige Stürmer des EV Landshut noch an jede Einzelheit des letzten Saisonspiels 1970 erinnern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading