Eine blühende Fantasie hatte Eva Wackler schon immer. Die Hauptrolle der Alice im Wunderland bei den Burghofspielen 2016 war ihr wie auf den Leib geschneidert. Nun veröffentlicht die 19-jährige Falkensteinerin ihren ersten Roman.

Schon zu Schulzeiten habe sie sich immer wieder mal Kurzgeschichten ausgedacht, berichtet die Autorin. Im Rahmen einer Projektarbeit in der achten Klasse der Konrad-Adenauer-Realschule schrieb sie ihre erste längere Geschichte über ein Mädchen, das von zu Hause wegging, weil es in ihrer Stadt viel zu öde war.

Sehr bald bemerkte das Mädchen jedoch, wie groß die Bedeutung von Heimat für sie ist. Aus Sehnsucht kehrte sie nach Hause zurück. Ob es auch in ihrem ersten Roman ein solches Happy End geben wird, verrät Wackler natürlich noch nicht.