Schuldenschnitt oder Insolvenz? Das ist aktuell die entscheidende Frage rund um Eishockey-Oberligist EV Landshut. Am Mittwoch fällt die Entscheidung.

Es schaut duster aus! Geschäftsführer Stefan Endraß kämpft seit Tagen fast schon verzweifelt um die Rettung der mit rund 580.000 Euro verschuldeten Landshuter Eishockey-Spielbetriebs GmbH (LES). Bis Dienstagabend konnte (oder wollte) der 34-jährige Diplom-Kaufmann keine Entwarnung geben. Sollte über Nacht kein Wunder geschehen sein, muss er heute einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht einreichen.

Den ganzen Artikel lesen Sie am Mittwoch, 14. Dezember, in der Landshuter Zeitung oder bei idowa+.