EV Landshut Mit NHL-Stars ins Trainingslager

EVL-Trainer Axel Kammerer. Foto: Georg Gerleigner

Zweitligist EV Landshut läutet nächste "Eiszeit" ein.

Das Stadion hat noch immer kein Dach über dem Kopf und auch vom Winter ist Anfang August weit und breit nichts zu sehen. Dennoch beginnt am Landshuter Gutenbergweg bereits jetzt die nächste "Eiszeit"! Am Donnerstag konnte Axel Kammerer, Cheftrainer des DEL2-Aufsteigers EV Landshut, erstmals seinen kompletten Kader begrüßen und für die sechswöchige Saisonvorbereitung einschwören. Nach und nach trudelten in den letzten Tagen die altbekannten und auch die neuen Gesichter am Landshuter Eisstadion ein.

Zu ihnen gehören natürlich auch die neuen Kontingentspieler Robbie Czarnik, Mathieu Pompei, Tadas Kumeliauskas und Josh McFadden, die allerdings zunächst gar nicht so viel Zeit haben, sich in Landshut zu akklimatisieren. Bis einschließlich Samstag stehen etliche Leistungs- und Bluttests auf dem Programm. Am Sonntag gibt es eine kurze Ruhepause, ehe sich der EVL-Bus am Montag auf den Weg ins Trainingslager nach Pisek macht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading