Brüssel - Lastwagenfahrer auf Europas Straßen sollen nach dem Willen des EU-Parlaments besser vor Ausbeutung und schlechten Arbeitsbedingungen geschützt werden. Die Abgeordneten wollen neue Mindestlohnregeln durchsetzen. Sie wollen auch erreichen, dass Lkw-Fahrer ihre Hauptruhezeiten außerhalb ihrer Kabinen verbringen müssen. Außerdem sollen sie mindestens alle vier Wochen in ihr Heimatland zurückdürfen. Auf diesen Kompromiss haben sich die Abgeordneten in Brüssel geeinigt. Das Parlament muss darüber noch mit den Mitgliedstaaten verhandeln.