London - Mehr als dreieinhalb Jahre nach dem Brexit-Votum der Briten wird Großbritannien am Freitag um 24 Uhr die Europäische Union verlassen. Das Land war mehr als 47 Jahre lang Mitglied in der Staatengemeinschaft und ihren Vorgängerorganisationen. Diese Ära geht nun zu Ende. In einer Übergangsphase bis zum Ende des Jahres verhandeln London und Brüssel noch über die politischen Beziehungen. Begangen wird der Austritt in London ohne großen Pomp. Premierminister Boris Johnson wird am Abend eine Rede halten, die im Fernsehen übertragen wird.