London - Nur rund zweieinhalb Jahre nach der letzten Wahl sind die Briten heute dazu aufgerufen, neue Abgeordnete zu wählen. Umfrage zufolge dürften die Konservativen von Premier Boris Johnson eine absolute Mehrheit der Sitze im Unterhaus gewinnen. Der Regierungschef braucht eine stabile Mehrheit, um sein Brexit-Abkommen durchs Parlament zu bringen. Doch die oppositionelle Labour-Partei hat in den vergangenen Tagen aber aufgeholt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es zu einer Sitzverteilung kommt, die keiner der beiden großen Parteien eine Regierungsbildung mit eigener Mehrheit ermöglicht.