Euroleague Bayern-Basketballer verlieren Gastspiel bei Zalgiris Kaunas

Ein Basketball liegt auf dem Spielfeld Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild

Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Euroleague einen Rückschlag kassiert. Die Mannschaft des italienischen Trainers Andrea Trinchieri unterlag am Freitagabend bei Zalgiris Kaunas aus Litauen mit 67:75 (35:44). Beim Ausrichter des Final Four im kommenden Jahr waren Corey Walden mit 18 Punkten und Augustine Rubit mit 17 Punkten erfolgreichste Werfer der Münchner, die zuletzt noch Valencia BC bezwungen hatten. Die Bayern haben in der europäischen Königsklasse nur fünf ihrer 15 Partien gewonnen.

Zwar konnten die Bayern die Anfangsphase ausgeglichen gestalten und lagen zwischenzeitlich auch 28:26 in Führung. Die Gäste bekamen aber nicht Kaunas' überragenden Aufbauspieler Keenan Evans in den Griff, der zur 44:35-Pausenführung der Hausherren schon 21 Punkte beitrug und am Ende auf 32 Zähler kam. Der Rückstand vor den rund 15.000 Fans betrug vor dem letzten Viertel beim 48:60 zwölf Punkte, eine Aufholjagd gelang dem Team von Coach Trinchieri nicht mehr.

Für den personell geschwächten FC Bayern war es der verpatzte Start einer Auswärts-Tournee zum Jahresende. Nach der Station in Litauen geht es für die Münchner in der Bundesliga bei den MLP Academics Heidelberg (27.) weiter, ehe Partizan Belgrad (29.) nächster Gastgeber in der Euroleague ist.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare