Normalerweise achtet der Kreistag peinlich genau darauf, sich nur mit Angelegenheiten in seinem eigenen Zuständigkeitsbereich zu befassen. Aber was sind angesichts von Corona und Krieg in der Ukraine schon normale Zeiten? Daher machte das Plenum eine Ausnahme und beschäftigte sich in seiner Sitzung in der Sporthalle der Riedenburger Realschule mit der großen Weltpolitik.

Kreisrat Peter-Michael Schmalz (ÖDP) hatte bei Landrat Martin Neumeyer (CSU) angefragt, den bei der Sitzung anwesenden EU-Abgeordneten und stellvertretenden CSU-Vorsitzenden Manfred Weber um eine Einschätzung der augenblicklichen (Welt-)Lage zu bitten. Weber seinerseits hatte zu Beginn der Kreistagssitzung ohne Aufhebens seinen Platz auf den Hinterbänken der CSU-Fraktion eingenommen und die Tagesordnung interessiert, aber ohne eigenen Wortbeitrag verfolgt. Der Bitte, sich zum Ukraine-Konflikt und der Rolle Europas zu äußern, kam er gerne nach.