Essenbach Betreiber von Bühnen und Konzertsälen in der Schwebe

OHNE CORONA - MIT CORONA: Die Eskara bestuhlt zur Öffnung im Juli im Mindestabstand. Foto: Heike Eglseder

Bis zu 100 Gäste sind bei Konzerten und Veranstaltungen drinnen am Montag erlaubt - mit Mindestabstand. Für die Betreiber der Lokalitäten ist das zumindest ein Lichtblick.

"Das ist ein Schritt in die richtige Richtung", sagt Heike Eglseder, bei der Eskara verantwortlich für die Pressearbeit. Wirklich viel ändert sich für die Betreiber der Veranstaltungsarena in Essenbach jedoch nicht, man befindet sich weiter in der Schwebe. Einige Veranstaltungen müsse das Team mit den geänderten Regelungen überdenken, man gehe neue Wege, sagt Eglseder im LZ-Gespräch. Bisher finden bis September in der Eskara nur Gemeinderatssitzungen und Abschlussprüfungen statt. Besonders für Prüfungen wurden die Räumlichkeiten schon vor der Krise gemietet, während Corona hat das laut Eglseder noch mal zugenommen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 22. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading