Eschlkam Protest gegen den Schwerlastverkehr

Mit Transparenten protestieren die Großaigner am Ortseingang gegen den internationalen Schwerlastverkehr. Foto: Josef Altmann

Hut ab vor fünf jungen Familienvätern in Großaign, die eine Initiative gegen den internationalen Schwerlastverkehr gestartet haben, der sich wie eine Lawine durch das schöne Straßendorf wälzt.

Sie wollen dadurch ihre Familien und die ganze Dorfgemeinschaft vor den Gefahren dieses Verkehrs schützen, der immer größere Ausmaße annimmt. Nach einer Entspannung im vergangenen Jahr durch die Baumaßnahme in Neumark rollt der Verkehr jetzt wieder pausenlos an Eschlkam vorbei durch Großaign über die Grenze in die tschechische Partnergemeinde. Mit Transparenten wird am Ortseingang von Großaign protestiert und auf die Gefahren hingewiesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 01. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading