Eschlkam: Geführte Wanderungen mit 15 Personen Natur und Geschichte erleben

Bei der Rast auf dem Zwieseleck blickt man zwischen den Bäumen auf den Osser und in den Lamer Winkel. Foto: Martin Daiminger

Viele Ideen und Vorstellungen packte der Tourismus- und Kulturbeauftragte der Marktgemeinde Eschlkam, Martin Daiminger, in sein Jahresprogramm 2020. Zu Jahresbeginn ging es mit Fackeln durch das Gemeindegebiet und am Faschingsdienstag führte die erste größere Wanderung über die Anhöhen zwischen Warzenried und Neukirchen b. Hl. Blut. Aber dann legte das Virus alle Veranstaltungen auf Eis.

Seit der Faschingswoche mussten alle geplanten Veranstaltungen, wie z. B. der Saisonstart mit dem Wanderbus oder der Radltag mit der Verkehrswacht, abgesagt werden - und es werden noch weitere Absagen folgen: die Kultur- und Freizeitveranstaltungen im Rahmen der Bayerisch-Böhmischen Wochen, die gemeinsam mit den Partnergemeinden Veruby und Kdyne geplant wurden, werden zum Großteil nicht stattfinden. Trotz der Beschränkungen wird der Kontakt gepflegt: Am Samstag nutzte Martin Daiminger die Veranstaltung "Samstage für Nachbarschaft" am Wandergrenzübergang Hofberg/Fleky für ein persönliches Treffen mit Vaclav Bernard und Jana Dirriglova.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading