Eschlkam Der Kreuzweg zum Tannaberg

Am Tannaberg: Die Kreuzwegstationen befinden sich zwischen den Bäumen. Foto: Richter

Eine Aufwertung und eine Verschönerung hat das Umfeld der Wallfahrtskirche Sankt Anna auf dem Tannaberg bei Neumark (Vseruby) erfahren. Die Zufahrtsstraße wurde geteert und ein Parklatz angelegt. Im vergangenen Jahr wurde ein Kreuzweg mit 14 Stationen aus bearbeiteten Granitfindlingen, der in einen Kalvarienberg einmündet, anlegt. Der Kreuzweg ist schlicht, die Stationen wurden mit römischen Nummern beziffert. Auf den Steinen stehen jeweils kurze Texte zu den Stationen.

Der Tannaberg hat nach der politischen Wende im Nachbarland seine grenzüberschreitende Bedeutung wieder gewonnen. Dazu tragen Gottesdienste und Andachten an Festtagen bei. Der Tannaberg ist wieder Ziel vieler Pfarrwallfahrten und der Jakobspilger. Seit 1990 findet zum Patrozinium Sankt Anna der alljährliche Bittgang von Eschlkam zum Tannaberg statt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos