Der Reiz des 3. Warzenrieder Weihnachtsmarktes im Böhmerwald-Biergarten ist ungebrochen. Die Vereine präsentierten in den adventlich geschmückten Hütten und Buden ihr breitgefächertes Angebot. Dazu gab es ein herrliches kulinarisches Angebot, jede Menge schöne Dinge, und so wurde jeder Gast fündig.

Ein tolles Angebot präsentierte der Kath. Frauenbund, er hatte schöne Basteleien, selbst gestrickte Socken, Tüten mit leckeren Weihnachtsplätzchen und hausgemachte Pralinen parat. Schneiderin Kathrin Baumann hatte ihr ganzes Sortiment von Tischdecken und Deckchen ausgebreitet. Bei den Mitgliedern des Reit- und Fahrvereins gab es neben Kuchen leckere hausgebackene, verzierte Pferdchen und Hufeisen, die je nach Wunsch zum Kaffee, Glühwein oder Tee serviert wurden. Die Warzenrieder Feuerwehr bot Getränke und heiße Rosswürstl mit Semmel feil. Beim Trachtenverein d' Grenzlandbuam gab es heuer etwas ganz besonders Leckeres, nämlich Sengzelten mit Sauerrahm bestrichen. Bei den Einödschützen brutzelten Bratwürstl auf dem heißen Grill, die Jungschützen buken in einer Pfanne leckere "Erdäpflnudeln" vermischt mit Sauerkraut heraus. Aber auch verschiedene private Händler verkauften ihre Unikate wie Wichtel, hölzerne Schneemänner und Engel.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Dezember 2018.