Tick, tack - die Zeit läuft. Wie entkommt man als Eingesperrter in nur 60 Minuten aus einem Raum? Das ist die zentrale Frage bei Escape Games - Flucht-Spielen -, die in den vergangenen Jahren einen Boom erlebten. Die Firma Youexit mit Sitz in Passau zählt zu den Vorreitern in Deutschland. Geschäftsführer David Farkas erklärt, woher Reiz der Spiele kommt und was die Branche gemacht hat, um die Corona-Pandemie zu überleben.

Escape Games kennen viele zunächst aus der virtuellen Welt. Doch seit gut zehn Jahren kann der Nervenkitzel auch live erlebt werden, mit jeder Menge Spannung, Adrenalin und Glückshormonen. Das Prinzip ist einfach erklärt: Eine Gruppe von Spielern lässt sich in einen Raum einsperren und muss mithilfe von Rätseln, Codes und Gegenständen herausfinden, wie sich die Tür wieder öffnen lässt.