Es grünt so grün ... Vor dem ehemaligen Gasthof "Thamerbräu" sprießt das Unkraut

Schön ist es nicht, aber auch nicht selten. Dabei tobte hier vor wenigen Jahren noch das Leben. Foto: Karl W. Drexler

Ein Bild wie dieses sollte es in einem funktionierenden Gemeinwesen gar nicht geben: Aus dem Pflaster von Gehwegen und Straßengräben sprießen seit Monaten alle möglichen Unkräuter und sonstiges Grün.

Besonders übel ist das in der ehemals "guten Stube" der Stadt Rötz, am Marktplatz. Dort, wo mögliche Gäste einen ersten Eindruck von der Stadt erhalten, vor dem ehemaligen Gasthof Thamerbräu, der seit einigen Jahren leer steht.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading