Erwartete Erfolgsgeschichte bestätigte sich Vor zehn Jahren: Buslinie zum Čerchov eröffnet

Sie hatten an der Jungfern-Fahrt am 4. Juni 2011 zum Čerchov mit anschließender Wanderung nach Furth im Wald teilgenommen. Foto: Reitmeier

Vor zehn Jahren wurde die grenzüberschreitende Buslinie 520 Furth im Wald-Domažlice-Čerchov-Waldmünchen in Betrieb genommen, die sich seitdem als Erfolgsmodell erwiesen hat. Im vergangenen Jahr konnte mit 3.879 Fahrgästen gegenüber dem Jahr 2018 mit 3.562 Passagieren nochmals eine Steigerung um 8,9 Prozent erreicht werden. Das Rekordjahr von 2017 mit 4.022 Fahrgästen konnte allerdings nicht geknackt werden. Doch nun stehen aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Grenzschließung dunkle Wolken über dieser Linie.

Nach einer Vorgabe des tschechischen Verkehrsministeriums hat der Bezirk Pilsen nun bekanntgegeben, dass in diesem Jahr kein grenzüberschreitender Busverkehr stattfinden wird. Dies betrifft auch die Linie Bodenmais-Arnbruck-Lam- N´yrsko-Klatovy. Zum zehnjährigen Jubiläum der Buslinie zum Čerchov war für den Juli ein Festakt geplant, der damit hinfällig geworden ist, der aber das Jahr darauf nachgeholt werden soll.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading