Erstmals nach fast fünf Jahren Straubing Tigers verlieren Heimspiel gegen Ingolstadt

Ingolstadts Justin Feser erzielt in dieser Szene das zwischenzeitliche 2:0 für Ingolstadt bei den Straubing Tigers. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Serie ist gerissen! Erstmals seit fast fünf Jahren mussten sich die Straubing Tigers in einem Ligaspiel zu Hause dem ERC Ingolstadt geschlagen geben. Am Ende hieß es 2:3 aus Sicht der Niederbayern.

Die Gäste führten nach 25 Minuten bereits mit 3:0. Tim Wohlgemuth verwertete einen Abpraller (5.) in doppelter Überzahl, Justin Feser legte frei vor Tigers-Goalie Sebastian Vogl nach (13.) und Petrus Palmu erhöhte in der 25. Minute. Tigers-Kapitän Sandro Schönberger verkürzte nur eine Minute später mit einem Unterzahl-Konter. Im Schlussdrittel hatten die Tigers dann viele Spielanteile, aber die Großchancen häuften sich nicht. Erst in der 58. Minute konnten die Straubinger nochmal verkürzen, als ein Schuss von Marcel Brandt – eventuell nach abgefälscht von Mitchell Heard – den Weg ins Tor fand. Zu mehr reichte es dann aber nicht mehr.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading