Erster Neuzugang NawaRo Straubing holt belgische National-Libera

Spielt in der kommenden Saison für NawaRo Straubing: Libera Amber de Tant. Foto: Belga/imago

NawaRo Straubing hat den ersten Neuzugang der Saison bekannt gegeben und mit Amber de Tant eine belgische National-Libera verpflichtet.

Volleyball-Bundesligist NawaRo Straubing hat einen Tag nach der Bekanntgabe des Abgangs von Sophie Dreblow die neue Libera für die kommende Saison präsentiert. Mit Amber de Tant (23) kommt eine belgische National-Libera in die Gäubodenstadt.

„Ich kenne Amber bereits aus meiner Zeit in der Jugendnationalmannschaft und war da schon begeistert von ihren Fähigkeiten“, erklärt Straubings Coach Bart-Jan van der Mark. „Als sich jetzt die Chance bot, sie nach Straubing zu holen, haben wir nicht lange gezögert. Amber hat sich nach einer Verletzung super zurückgekämpft und möchte jetzt hier bei uns ihren nächsten Schritt in der Volleyballkarriere machen." Dafür benötigt sie laut van der Mark mehr Spiele auf hohem Niveau. "Die bekommt sie jetzt in der Volleyball Bundesliga.“

Der Straubinger Trainer traut der neuen Libera zu, dass sie sich zu einer der Top-Libera in der Bundesliga entwickelt. „Die Voraussetzungen dafür hat sie. Vor allem, weiß ich, dass jede Spielerin, die von Fien Callens in Belgien ausgebildet wurde, eine sehr gute Grundlage in Annahme und Verteidigung mitbringt. Darauf kann man sehr gut aufbauen."

„Ich denke, es ist jetzt die richtige Zeit, um mich in der Bundesliga zu beweisen", erklärt de Tant. Straubing sei dafür der richtige Ort. Auch Trainer van der Mark sei mitentscheidend für den Wechsel gewesen. „Ich kenne ihn noch aus der Zeit in der Jugendnationalmannschaft. Er spricht meine Sprache, das macht vieles leichter.“

"Bin ein Gewinnertyp"

Mit de Tant komme ein echtes Energiebündel nach Straubing, wie der Verein in der Pressemitteilung erklärt. „Ich bin eine sehr emotionale Spielerin. Ich liebe die Atmosphäre in der Halle und hoffe, dass ich das in Straubing wieder ohne Covid 19 erleben darf. Außerdem bin ich ein Gewinnertyp und kämpfe bis zum Umfallen, um den Sieg zu erreichen.“ Mit dem Team möchte die Belgierin das bestmögliche Ergebnis erreichen, als Spielerin will sie in allen Bereichen dazulernen. "Außerdem möchte ich auch ein bisschen die Sprache lernen", erklärt sie.

Laut van der Mark wechselt man einen Libero als Verein nicht so oft. "Man muss komplett überzeugt sein von einem ausländischen Libero, bevor man ihn holt. Wir sind absolut überzeugt von Amber und freuen uns sehr, dass sie künftig für NawaRo auf dem Feld steht.“

Beste Libera beim World Grand-Prix 2017

De Tant konnte auch schon internationale Erfahrungen sammeln. Im Jahr 2017 lief sie mit der belgischen Nationalmannschaft beim World Grand-Prix auf und wurde am Ende als beste Libera ausgezeichnet. „Das war mein absolutes Karriere-Highlight“, erinnert sich de Tant, die auch in diesem Sommer mit der belgischen Nationalmannschaft unterwegs ist. Sie wird für ihr Heimatland bei der Europameisterschaft vom 18. August bis zum 4. September auflaufen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading