Bilder vom Requiem Georg Ratzinger (†96) in Regensburg beigesetzt

Am heutigen Mittwoch wurde Georg Ratzinger am Unteren Katholischen Friedhof in Regensburg beigesetzt. Foto: Uwe Moosburger/Bistum Regensburg

Am Mittwoch hat in Regensburg die Beisetzung von Prälat Georg Ratzinger stattgefunden, der am vergangenen Mittwoch im Alter von 96 Jahren verstorben war. Sein Bruder, der eremitierte Papst Benedikt XVI., konnte nicht vor Ort sein.

"Georg Ratzinger war prägend für die Domspatzen. Ein Ausnahmemusiker, ein Chorleiter, der von seinen Schülern das Beste erwartete. Und trotz des Erfolges blieb er bescheiden", sagte Domkapellmeister Christian Heiß am Mittwoch anlässlich der Beerdigung des im Alter von 96 Jahren verstorbenen Georg Ratzinger.

Um 9.30 Uhr fand am Mittwoch die Beerdigung Georg Ratzingers im Dom St. Peter mit der Beisetzung am unteren katholischen Friedhof statt. Zum Abschluss des Gottesdienstes hielten Heiß und Erzbischof Georg Gänswein ein Grußwort. Gänswein las dabei den letzten Brief seines Bruders in Rom an Georg Ratzinger vor. Immer wieder musste er pausieren, stockte mitten im Satz und kämpfte mit den Tränen. Die letzten Worte kamen ihm erstickt über die Lippen. Betroffen und ergriffen hörten die Teilnehmer den Grußworten zu. Manch einer kämpfte mit den Tränen.

In der Note, die Gänswein verlas, schrieb der Papst Emeritus unter anderem: „Er hat nicht um einen Besuch von mir gebeten. Aber ich spürte, daß es die Stunde war, um noch einmal zu ihm zu fahren. Für dieses innere Zeichen, das der Herr mir geschenkt hat, bin ich zutiefst dankbar. Als ich mich am Montag, dem 22. Juni, morgens bei ihm verabschiedete, wußten wir, daß es ein Abschied aus dieser Welt für immer sein würde. Aber wir wußten auch, daß der gütige Gott, der uns auf dieser Welt dieses Zusammensein geschenkt hat, auch in der anderen Welt regiert und uns dort ein neues Miteinander schenken wird. Vergelt’s Gott, lieber Georg, für alles, was Du getan, erlitten und mir geschenkt hast!“

Zum Abschluss sang noch einmal das Ensemble der Domspatzen und gab dem ehemaligen Domkapellmeister Georg Ratzinger das letzte Geleit.

Ratzingers Bruder, der eremitierte Papst Benedikt XVI. verfolgte die Trauerfeier via Livesteam vom Vatikan aus. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading