Erneute Unwetterwarnung des DWD Extremwetter in mehreren Kreisen Ostbayerns möglich

Auch am Donnerstag kann es in Teilen Ostbayerns wieder zu extremen Wetterphänomenen kommen. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Wetterlage in Ostbayern bleibt in dieser Woche angespannt: Am Donnerstagvormittag gab der Deutsche Wetterdienst zum wiederholten Male eine Unwetterwarnung für mehrere Landkreise in der Region heraus.

Die Luft in vielen Bereichen Ostbayerns ist weiterhin feuchtwarm, was die Gewitterwahrscheinlichkeit deutlich erhöht. Deshalb ist auch ab Donnerstagmittag bis zum späten Abend mit teils schweren Gewittern in den Landkreisen Straubing-Bogen, Dingolfing-Landau, Deggendorf, Cham und Landshut zu rechnen. Besonders zu beachten ist dabei weiterhin der Starkregen, der pro Stunde bis zu 30 Liter pro Quadratmeter betragen kann und bereits am Mittwoch für Überschwemmungen in Landshut gesorgt hat

Örtlich ist laut DWD am Donnerstag auch mehrstündiger Starkregen mit bis zu 50 Litern pro Quadratmeter möglich. Zudem kann es zu Hagel und vereinzelten Sturmböen kommen, auch extreme Gewitter mit Regenmengen um 40 Liter pro Quadratmeter in der Stunde lassen sich nicht ausschließen. Solche Gewitter treten typischerweise sehr lokal auf und treffen meist nur wenige Orte mit voller Intensität.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading