Ermittlungserfolg in Landshut Nach Tankstellen-Überfall: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Nach einem Tankstellenraub in Landshut hat die Polizei mittlerweile einen Verdächtigen festgenommen. (Symbolbild) Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa

Bereits am 7. April wurde eine Tankstelle in Landshut von einem Unbekannten überfallen. Auch eine nahe Bäckerei und eine weitere Tankstelle wurden am selben Abend zum Ziel eines Räubers. Mittlerweile hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Wie berichtet hatte der Täter die Tankstelle in der Luipoldstraße gegen 21 Uhr betreten und sich ganz normal in die Reihe der wartenden Kunden gestellt. Als er schließlich an der Kasse stand, forderte er den Kassierer auf, ihm das Geld aus der Kasse zu übergeben. Derart eingeschüchtert übergab ihm der Kassierer Bargeld in dreistelliger Höhe. Danach flüchtete der Unbekannte zu Fuß. Durch einen veröffentlichten Zeugenaufruf wurde wenig später bekannt, dass es am selben Abend noch zwei weitere, ganz ähnlich gelagerte Fälle gab. Auch eine Bäckerei in der Rupprechtstraße und eine andere Tankstelle in der Luitpoldstraße wurden von einem Unbekannten überfallen. In beiden Fällen flüchtete der Täter jedoch ohne Beute. Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe lag der Verdacht nahe, dass es sich in allen drei Fällen um denselben Täter handelte Im Zuge ihrer Ermittlungen konnten die Beamten mitterweile einen Verdächtigen festnehmen. Gegen den 38-Jährigen wurde Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der Räuberischen Erpressung erlassen. Er wurde mittlerweile in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading