Ergoldsbach/Landshut Chef sperrt Mitarbeiter ein und schlägt sie

Ein Chef hat drei seiner Mitarbeiter eingesperrt und geschlagen (Symbolbild). Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein polnischer Firmeninhaber, der ein Bauunternehmen in Landshut führt, hat bei seinen Mitarbeitern zu rabiaten Methoden gegriffen. 

Nach Angaben der Polizei fuhr er am 31. Juli in der Nacht nach Ergoldsbach zu drei seiner Mitarbeiter, die dort in einer Dachgeschoßwohnung einquartiert sind. Nach einem Sreit sperrte er sie in ein Lager in der Hauptstraße ein und schlug ihnen ins Gesicht. Am nächsten Morgen ließ er sie frei, damit sie wieder arbeiten konnten. 

Ein weiterer Vorfall ereignete sich laut Polizei am Samstag, 4. August. Vor einem Supermarkt in der Hauptstraße trafen die Vier gegen 19 Uhr wieder aufeinander. Der Chef schlug einem der drei Mitarbeiter mit dem Ellbogen ins Gesicht. 

Warum der Chef seine Mitarbeiter einsperrte und schlug, ist unklar. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading