Ergoldsbach Kneipennacht mit fünf Stationen

Im Café Weinzierl eroberten vor allem die Damen die Tanzfläche und sorgten für jede Menge Stimmung. Foto: rg

Rock, Beat und Schweiß sowie einige Getränke mit kühlem Eis: so sah unter dem Strich die Ergoldsbacher Musiknacht bei den Party-Gästen der Kneipennacht aus, die am Samstagabend zwischen fünf Lokalen und Bands die Qual der Wahl hatten, oder von Station zu Station gingen.

Das Café Weinzierl war am Samstagabend kaum mehr wiederzuerkennen. Wo ansonsten tagsüber "süße Stückchen" verkauft werden, tanzten am Abend welche vor den Nasen der Band "Hetoro" und sorgten für ausgelassene Stimmung. Beim Aperol Spritz und nach einer kurzen Verschnaufpause waren es überwiegend die Ladys, die für Rambazamba auf der Tanzfläche sorgten, während die Männer zumeist als Betrachter das Spektakel und die Musik beim obligatorischen Weißbier auf sich wirken ließen. In Juttas Bar versetzte "Love Battle Pyros" die Partygäste in die Sphären des Desert-Blues und Hard-Rock. Schloss man die Augen, sah man sich in einer Bar am Rande der Route 66, zu der sowohl der rockige Sound als auch die E-Gitarren-Solos passten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading