In Ergoldsbach hat am frühen Sonntagmorgen ein Wohnhaus gebrannt. Es entstand ein hoher Schaden, wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Eine Terrassenüberdachung aus Holz fing um 2.30 Uhr plötzlich Feuer und brannte ab. Dabei griffen die Flammen auch auf den Dachstuhl über. Die Bewohner schliefen und bekamen nichts mit. Ein Passant bemerkte den Brand, verständigte die Einsatzkräfte und klingelte die Anwohner aus dem Bett. Alle konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Dennoch entstand ein Schaden, der über 100.000 Euro hoch ist.

Warum das Feuer ausbrach, ist bislang unklar. Die Kripo Landshut ermittelt.