Viele Chormitglieder haben es gespürt, manche haben still gelitten, andere ihre Wut in sozialen Medien ausgespuckt oder über Gerüchte Zwiespalt gesät. Doch am meisten hat der schwelende Konflikt wohl die beiden Betroffenen selbst blockiert.

Nun haben sich die angestellte Diplom-Kirchenmusikerin Benedicta Ebner und Pfarrer Stefan Anzinger lange ausgesprochen und arbeiten gemeinsam an einer Neuausrichtung des Bereichs Kirchenmusik. Dazu gehören auch regelmäßige Dienstgespräche, in denen es um das Budget, das Notenmaterial und die Stilrichtungen der Musik geht.

"Jeder will einfach nur wieder in Frieden singen", bringt es Irmgard Zenger auf den Punkt. Die 68-Jährige singt seit 55 Jahren im Kirchenchor, seit 15 Jahren in Ergoldsbach. Sie kennt den Vorgänger von Benedicta Ebner, Hans Fischaleck, und schätzt auch die junge Kirchenmusikerin sowie Pfarrer Anzinger dafür, dass beide Personen viel Wert auf Qualität und Vielfalt legen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Februar 2018.