Schrecksekunde an der Staatlichen Realschule Ergolding: Dort musste am Donnerstagmittag ein Großaufgebot der Feuerwehr anrücken.

Gegen 11.45 Uhr waren die Retter alarmiert worden, weil es im dritten Stock des Schulgebäudes zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war. Vor Ort stellte sich heraus, dass jemand in einer Toilette offenbar Klopapier angezündet hatte. Da die Toilette über keine Fenster verfügt, breitete sich der Rauch schnell im Rest des Schulhauses aus. Die Feuerwehr entlüftete das Schulgebäude deswegen gründlich. Schüler und Lehrer kamen währenddessen in der nahegelegenen Turnhalle unter. Verletzt wurde bei dem Vorfall zum Glück niemand. Es blieb bei der starken Verrußung der Toilette. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 2.000 Euro geschätzt. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie am Freitag, 1. Februar, in der Landshuter Zeitung und auf idowa+.