Ergolding Drei gegen Einen! Brutale Prügelattacke nach Schulschluss

Der Angriff ereignete sich nach Schulschluss in der Bauhofstraße. Foto: bep

Brutale Prügelattacke an der Mittelschule in Ergolding (Kreis Landshut). Drei junge Burschen schlugen und traten dabei auf einen wehrlosen Zwölfjährigen ein. Eine Tat, die fassungslos macht. Die Polizei sucht Zeugen. 

Aus bislang unbekannten Gründen griffen drei Jugendliche zwischen 14 und 15 Jahren am Dienstag, 8. Oktober, nach Schulschluss einen zwölfjährigen Mitschüler an. Nachdem alle drei zunächst mit den Fäusten auf den jüngeren Schüler losgegangen waren, traten die Täter mit den Füßen auf ihr Opfer ein, als der Junge bereits wehrlos auf dem Boden lag. Der Zwölfjährige erlitt dabei leichte Verletzungen und kam schließlich zur ambulanten Erstversorgung ins Krankenhaus. Momentan läuft ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

"Der Vorfall wurde von einigen Zeugen beobachtet", erzählt Stefan Scheibenzuber, Pressesprecher der Landshuter Polizeiinspektion. Aus den Aussagen dieser Zeugen ging unter anderem hervor, dass noch eine dritte Partei in das Geschehen involviert gewesen sein könnte. "Dazu wissen wir im Moment aber noch nichts genaueres", so Scheibenzuber. Die drei Tatverdächtigen, einer ist bulgarischer und zwei sind deutscher Herkunft, gehen allesamt auf die Ergoldinger Mittelschule. Zwei der Jugendlichen sind Klassenkameraden des Geschädigten.

"Einer der Täter, ein 14-Jähriger, ist bereits polizeibekannt", fügt Polizeisprecher Stefan Scheibenzuber an. "Jedoch wegen anderer Delikte, nicht wegen Körperverletzung."

Polizei sucht weitere Zeugen

Obwohl sich bereits einige Zeugen gemeldet haben, hofft die Polizeiinspektion Landshut weiterhin auf sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall. Zeugen, die das Geschehen beobachten konnten, können sich unter Telefon 0871-9252-0 melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

16 Kommentare

Kommentieren

null

loading