Ergolding "Kardin"-Ausstellung war ein Erfolg

Monika Kapoor stellte Kunstwerke ihres Vaters Alexander Maria Indrak (hier mit einem gezeichneten Selbstbildnis) aus. Bürgermeister Andreas Strauß (r.) und Marktrat Joachim Czichon waren Gäste bei der Eröffnung. Foto: Martin Puchinger

"Kunst ist etwas, was zwischen Können und Verstand liegt. Mit unseren sprachlichen Mitteln nicht fassbar, so wie Liebe, Gefühl, Geschmack. Eben das, was nicht erklärbar ist.

Bilder müssen uns berühren, etwas in uns ansprechen und nicht nur technisch gut gemalt sein". Diese Gedanken des Künstlers Alexander Maria Indrak (Künstlername "Kardin") waren es, die die Vernissage im Obergeschoss des Kinderhauses "Kleine Strolche" widerspiegelte. Unter dem Motto "Kunst mit Sinn" veranstaltete die Marktgemeinde bereits die zweite Kunstausstellung, heuer mit den Lebensbildern des Malers Alexander Maria Indrak. Monika Kapoor, die Tochter des Künstlers, berichtete im Rahmen der Eröffnung am Freitag über ihren Vater, aus dessen Leben und sein Wirken, sowie aus dem Leben als Tochter in einem Künstlerhaushalt.

Bürgermeister Andreas Strauß sagte zur Eröffnung, dass die Musik in Ergolding beispielsweise mit dem Ergoldinger Blasorchester einen festen und gut verankerten Platz habe, die Kunst aber noch nicht so recht etabliert sei. "Ich habe keine Ahnung von Kunst, aber ich weiß, was mir gefällt. Die Ausstellung des Malers Indrak biete eine ansehnliche Auswahl schöner Bilder und Zeichnungen", so das Gemeindeoberhaupt. Die Ausstellung, die bis Sonntagnachmittag Besucher anzog, hatte auch etwas Besonderes im Angebot. "Kunst zum Anfassen" lautete das Motto. Und so konnten Interessierte nicht nur ausgestellte Bilder an der Wand betrachten, sondern auch Original-Skizzenbücher und Sammelmappen, beispielsweise mit "Gedankensplittern" des Künstlers, in die Hand nehmen und in den darin befindlichen Werken blättern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading