Ergolding Einsatz in Asylbewerberheim: Bewohner rastet völlig aus

Ein 27-jähriger Somalier rastete am Samstagabend in der Asylbewerberunterkunft in Ergolding (Kreis Landshut) völlig aus. Zwei Bewohner und ein Polizeibeamter wurden leicht verletzt. (Symbolbild) Foto: Silas Stein/Archivbild/dpa

Totale Eskalation in der Asylbewerberunterkunft in Ergolding (Kreis Landshut). Ein 27-jähriger Somalier ist dort am Samstagabend völlig ausgerastet. Er ging auf drei seiner Mitbewohner los. Bei der Festnahme wurde ein Polizeibeamter verletzt. 

Gegen 19.45 Uhr tickte der betrunkene 27-Jährige laut Angaben der Polizei völlig aus. Mit einer mit Nägeln bestückten Holzlatte, einer Schaufel und einer entzündeten Spraydose ging der Täter auf mehrere Bewohner der Asylbewerberunterkunft los. Bei seinem Angriff hatte er einen ebenfalls 27-Jährigen, einen 20-Jährigen und einen 31-Jährigen im Visier.

Der verrücktgewordene Somalier schlug den 20-Jährigen mit der Holzlatte samt Nägel in den Rücken und verletzte ihn leicht. Den 27-jährigen Mitbewohner griff der Somalier mit der Schaufel an. Der Mann konnte den Angriff abwehren und verletzte sich dabei leicht am Arm.

Der Polizei gelang es schließlich den Mann festzunehmen. Dabei wurde einer der Polizisten leicht verletzt. Im Fahrzeug spuckte der Festgenommene noch auf die Fahrzeugsitze und beleidigte die Beamten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging zwischenzeitlich Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzungen sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Somalier wurde nach Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter am Sonntag in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading