Herzinfarkt am Steuer! Das kostete einen 78-jährigen Mann am Mittwoch in Erding das Leben.

Es sind traurige Szenen, die sich Mittwochnacht auf offener Straße in Erding abspielten. An einer roten Ampel erleidet ein Rentner einen Herzinfarkt. Sein Hund im Auto sieht den Todeskampf des Herrchens mit an. Passanten eilen herbei, versuchen zu helfen und alarmieren sofort den Rettungsdienst. Die Sanitäter reanimieren den 78-jährigen Mann an der Kreuzung Taufkirchener Straße/Anton-Bruckner-Straße. Immer wieder versuchen sie den Mann am Leben zu erhalten, reanimieren ihn während der Fahrt ins Klinikum Erding. Vergebens. Gegen Mitternacht ist der 78-Jährige tot.

Sein Hund wurde nun dem Tierschutz Erding übergeben.