Erding Schüsse auf türkischer Hochzeit

Wie die Polizei mitteilt, wurden auf der Hochzeit mehrere Schüsse abgefeuert. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Hochmotorisierte Boliden, die die Straße blockieren und Schüsse aus einer Pistole: Eine türkische Hochzeitsgesellschaft scheint es am Wochenende in Erding mit dem Feiern gründlich übertrieben zu haben.

Am Sonntagnachmittag gegen 16.15 Uhr forderten zivile Beamte Unterstützung an, als sie in Erding zufällig zu einer türkischen Hochzeit hinzukamen.

Sie waren dort auf eine etwa 80 Personen starke Gruppe, die wegen einer türkischen Hochzeitsfeier die Straße blockierte und mit teils hochmotorisierten Fahrzeugen, die mit Fahnen bedeckt waren, im Begriff waren, zu einer Hochzeitsfeier aufzubrechen.

Gefährlich wurde es, als aus der Personengruppe heraus Schüsse fielen. Ein bislang nicht bekannter Täter gab sechs Schüsse aus einer Schreckschusswaffe ab. Die Projektile wurden später von einem Polizeidiensthund gefunden und durch die Beamten sichergestellt.

Das maßlos übertriebene Feierverhalten habe nichts mit Brauchtum zu tun und erfülle einen Straftatbestand nach dem Waffengesetz, schreibt die zuständige Polizeiinspektion in ihrem Bericht. Bei Eintreffen der uniformierten Polizeibeamten machte sich die Hochzeitsgesellschaft schnell aus dem Staub. Die Ermittlungen laufen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading