Zahlreiche Ehrengäste vollzogen am Dienstag den Spatenstich für den Erweiterungsbau und Umbau der Landwirtschaftsschule Erding. Im neuen Anbau wird ein Gartenvorbereitungsraum (Keller), ein Nassarbeitsraum für die Hauswirtschaft (Erdgeschoss) und ein Theorieraum für die Hauswirtschaft (Obergeschoss) untergebracht sein. All diese Räume sind jetzt noch in beengten Platzverhältnissen im Bestandsgebäude untergebracht.

Anders formuliert: Mit dem Anbau hat die Enge in der Hauswirtschaft ein Ende. Die Gesamtkosten, inklusive Neugestaltung der Außenanlagen, Schaffung zusätzlicher Parkplätze und Errichtung einer Photovoltaikanlage, belaufen sich auf 2,7 Millionen Euro. Der Freistaat gibt einen Zuschuss von 785.000 Euro, den Rest muss der Landkreis tragen. Die Fertigstellung im Hochbau ist für Dezember 2019 geplant, die Außenanlagen sollen im Frühjahr 2020 folgen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. März 2019.