Erding 99-Jährige stirbt an Brandverletzungen

Zigarette auf dem Balkon (Symbolbild) Foto: Uli Deck/dpa

Eine 99-jährige Frau ist am Donnerstagvormittag auf dem Balkon ihres Zimmers in Brand geraten und an den schweren Verletzungen verstorben.

Am Donnerstag gegen 10 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle ein Brandalarm aus einem Altenheim an der Hiasl-Maier-Straße ein. Dort war ein Feuer auf einem Balkon ausgebrochen und dadurch eine Frau in Brand geraten. Als die Feuerwehr nur wenige Minuten nach der Alarmierung am Brandort eintraf, waren Angestellte des Heimes bereits dabei, die Flammen zu löschen.

Trotz des schnellen Eingreifens hatte die 99-Jährige bereits so schwere Brandverletzungen erlitten, dass sie daran starb. Nachdem Rauch auch ins Gebäude gezogen war, wurde ein Teil der Bewohner vorsorglich aus ihren Zimmern evakuiert.

Zur Betreuung von Ersthelfern und Bewohnern wurde ein Kriseninterventionsteam eingesetzt. Mehrere Ersthelfer, die Rauchgase eingeatmet oder Schockanzeichen zeigten, mussten behandelt werden. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Seniorin, die in einem Rollstuhl saß, auf dem Balkon ihres Zimmers, um eine Zigarette zu rauchen. Erste kriminalpolizeilich Ermittlungen deuten darauf hin, dass durch Zigarettenglut die Kleidung der Frau in Brand geriet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos