Eine Spur der Verwüstung hinterließ am Montagmittag ein 34-jähriger BMW-Fahrer im Landshuter Stadtgebiet: Auf seiner Flucht vor zwei Polizeibeamten, die ihn um kurz vor halb 12 im Bereich der Zweibrückenstraße kontrollieren wollten, überfuhr er mehrere rote Ampeln, touchierte mehrere geparkte Autos am Straßenrand und kollidierte sogar mit einem Polizeiauto, das ihn stoppen wollte. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und weiteren Geschädigten. Warum der Landshuter der Verkehrskontrolle entgehen wollte, ist auch auf Nachfrage nach wie vor nicht bekannt.