Bis 31. August dürfen in Deutschland keine Großveranstaltungen stattfinden. So lautet die am Mittwoch ausgegebene Vorgabe der Bundesregierung. Wie groß jedoch eine Großveranstaltung ist, das konnte bislang niemand in Erfahrung bringen, schildert Rodings Bürgermeister Franz Reichold.

Konkret geht es um das Volksfest von 26. Juni bis 6. Juli. Die Vorbereitungen wären getroffen, noch ist das Festbier aber nicht eingebraut, berichtet Wolfgang Rasel, Festwirt und Chef der Schlossbrauerei Naabeck. Er wird das weitere Vorgehen in den nächsten Tagen mit der Stadt Roding als Veranstalter besprechen. Die Feuerwehren Trasching und Strahlfeld haben heuer größere Vereinsfeste zu ihren Jubiläen geplant. Ob oder in welcher Form diese stattfinden können, werde auch in diesen Fällen in den nächsten Tagen zu klären sein.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.