Englmarisuchen Sankt Englmar und das immaterielle Kulturerbe

Das Englmarisuchen soll Kulturerbe werden. Foto: mh

Das religiöse Schauspiel soll Kulturerbe werden.

Ein "Selbstläufer" ist eine Bewerbung für die Landesliste des immateriellen Kulturerbes nicht, das ist den Englmarern klar. Dass sie mit ihrem Englmarisuchen durchaus Chancen haben könnten, aber auch. Auf alle Fälle diene schon allein die Bewerbung "der Außendarstellung" des Ortes, hat 2. Bürgermeister Andreas Aichinger bei einem Pressegespräch am Dienstag betont. Er und sein Gemeinderatskollege Lukas Troiber waren es, die die Idee hatten. Im Gemeinderat, wo sie im April vorgestellt wurde, sei sie bestens angekommen, sagte Bürgermeister Anton Piermeier. Inzwischen habe man schon eine Informationsveranstaltung in München besucht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 22. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading