Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) verspricht sich von den Gaslieferungen aus Kroatien, dass sie die Energieversorgung des Freistaats auf eine breitere Basis stellen und die bisherige Abhängigkeit von billigem russischen Erdgas verringern helfen. Am Donnerstag sieht er sich gemeinsam mit die Kroatiens Premierminister Andrej Plenkovic und dem österreichischen Bundeskanzler Karl Nehammer die "LNG Croatia" an.