Die Industrie klimafreundlicher zu machen, kostet viel Zeit und Geld. Trotzdem kann sich keine Firma mehr vor der Energiewende drücken, auch aus ökonomischen Gründen. Das ist in einem Pressegespräch der Bezirksgruppe Niederbayern des Verbands der Bayerischen Wirtschaft (VBW) deutlich geworden. Thomas Pröckl, Vorstandsvorsitzender VBW in Niederbayern, forderte dabei mehr Tempo und Gestaltungswillen beim Wandel des Energiesystems.