Einsam joggen auf Feldwegen, daheim ein paar Liegestütze oder ab und zu Rückenübungen zur Stärkung der Muskulatur im Wohnzimmer: Diese Zeit ist endlich vorbei.

Da Fitnessstudios nun doch unter die Kategorie Sport fallen, darf in selbigen wieder trainiert werden. Nicht nur die Betreiber atmen nach der fast sieben Monate langen Pause auf, sondern auch die Mitglieder. In Scharen strömen sie in die Muckibuden und wollen die lästigen Corona-Kilos loswerden.

"Die Erleichterung ist groß, dass wir jetzt endlich durchstarten können", sagt Rebekka Rötzer vom Fitnesspoint Cham. Kaum war das Fitnessstudio im Regentalcenter eröffnet, musste es im November vergangenen Jahres bereits wieder schließen - wegen Corona.

Dabei war das Eröffnungswochenende doch so gut besucht. "Zum Glück ist der Lockdown vorbei", pustet die Mitarbeiterin durch.