EM Championships freuen sich auf Sportler aus der Ukraine

Die Olympischen Ringe und ein Plakat mit dem Logo der „European Championships 2022“. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Die Veranstalter der European Championships in München freuen sich auf zahlreiche Sportler aus der Ukraine. "Wir sind froh, dass wir nahezu in allen Disziplinen ukrainische Athletinnen und Athleten hier haben", sagte Olympiapark-Geschäftsführerin Marion Schöne am Eröffnungstag der European Championships in München.

Bis zum Sonntag in einer Woche werden in neun olympischen Sportarten Medaillen in 177 Entscheidungen vergeben. Rund 4700 Sportler sind am Start. Zur stimmungsvollen Eröffnung am Mittwochabend kamen rund 55.000 Besucher.

Sportlerinnen und Sportler aus Russland und Belarus sind von den Europameisterschaften ausgeschlossen. "Es macht natürlich keinen Spaß, wenn man Athletinnen und Athleten ausschließen muss. Aber die Haltung war klar", sagte Schöne. Man habe sich an den Entscheidungen des Deutschen Olympischen Sportbundes und des Internationalen Olympischen Komitees orientiert. Der Ausschluss war die Konsequenz der russischen Invasion in die Ukraine.

Auf dem Programm in München stehen die Europameisterschaften in der Leichtathletik, im Turnen, Radsport, Rudern, Kanu, Beachvolleyball, Tischtennis, Triathlon und im Klettern.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading