Für herausragende Projekte und Initiativen der Dorferneuerung, Gemeindeentwicklung, Flurneuordnung und Integrierten Ländlichen Entwicklung hat Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) bei einem Festakt in der Münchner Residenz drei Staatspreise sowie sechs Sonderpreise verliehen. Unter den Preisträgern war das Hochwasserschutz-Projekt der Flurneuordnung und Dorferneuerung Elsendorf, das einen mit 3 000 Euro dotierten Sonderpreis erhielt.

"Die ausgezeichneten Projekte zeigen eindrucksvoll, was die Zusammenarbeit aller Beteiligten zum Wohle des ländlichen Raums und seiner Menschen bewirken kann", sagte Kaniber in ihrer Laudatio. Mit ihrem vorbildhaften Engagement und Ideenreichtum gestalten die Akteure nach den Worten der Ministerin erfolgreich die Zukunft auf dem Land und tragen so maßgeblich dazu bei, dass die Regionen Bayerns auch künftig lebenswert bleiben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. November 2018.