Elisabethszell Altes Handwerk im Scheinwerferlicht

Der 82-jährige Anderl (links) gibt seine Technik an die nächste Generation weiter. Foto: frg

Auf dem Abendberg außerhalb des Ortskerns sind dumpfe Schläge zu hören. Zwei Männer hauen mit der Axt abwechselnd auf einen Baumstamm. Metall trifft auf Holz. Tock, Tock, Tock. Normale Holzarbeit, könnte man denken, würde nicht ein paar Meter weiter eine Videokamera stehen und den Vorgang aufnehmen.

Die Kamera hat Ludwig Macht, der Vorsitzende des Arbeitskreises Lebenswertes Elisabethszell, aufgestellt. Er hat das Projekt "Alte Geschichten" ins Leben gerufen, bei dem er Erzählungen von Senioren professionell aufnimmt und archiviert. Bereits vergangenen Winter hat er mithilfe des ehemaligen Radiojournalisten Herbert Becker erste Geschichten aufgenommen. Jedoch konnten die Dateien des in die Jahre gekommenen Aufnahmegeräts nicht richtig umformatiert und am Computer bearbeitet werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading