Elfter Heimsieg in Folge Straubing Tigers auch von den Grizzlys nicht zu stoppen

Die Straubing Tigers haben sich auch gegen die Grizzlys Wolfsburg durchgesetzt. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Straubing Tigers setzen ihren unglaublichen Lauf fort! Am Freitagabend bezwangen sie die Grizzlys Wolfsburg mit 5:3. Damit feierten die Niederbayern ihren elften Heimsieg am Stück!

Nach einem ausgeglichenen Beginn brachte Tim Brunnhuber die Tigers mit einem eiskalten Schuss in Führung (9.) und Felix Schütz legte im Powerplay kurz darauf das 2:0 nach (11.). In der Folge dominierten die Niederbayern die Partie bis zur ersten Pause deutlich. Als Sena Acolatse mit einem klasse Tor, als er nach innen zog und per Rückhand traf, das 3:0 nachlegte (22.), wähnten die meisten der 4.442 Zuschauer die Tigers wohl schon auf der sicheren Siegerstraße.

Doch die Gäste gaben nicht auf. Lucas Lessio erzielte in der 30. Minute den ersten Gäste-Treffer. Und dann folgte eine völlig verrückte Schlussphase des zweiten Abschnitts - mit drei Toren binnen 48 Sekunden! Mathis Olimb verkürzte für die Gäste, Stefan Loibl stellte Straubings Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, doch Gäste-Topscorer Anthony Rech ließ nur kurz darauf das 4:3 folgen.

Somit war für Spannung gesorgt im Schlussabschnitt. Und es blieb lange eng - bis Travis Turnbull rund fünf Minuten vor dem Ende das 5:3 erzielte und damit den nächsten Erfolg der Tigers perfekt machte.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading