Wegen einer versuchten Tötung am Donnerstag in Eiting ermittelt die Kripo Erding.

Der Vorfall passierte in einer Arbeiterunterkunft am Donnerstagnachmittag. Zwei Bewohner griffen einen 33-jährigen Bulgaren in seinem Zimmer an. Die beiden Angreifer, ein 46-jähriger Landsmann des Opfers und ein 25-jähriger Litauer, traktierten ihr Opfer mit mehreren Faustschlägen und Fußtritten, bevor der Mann flüchten konnte. Der 33-Jährige wurde schwer verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ursache für die Auseinandersetzung ist noch unklar.

Bei der Festnahme der Tatverdächtigen leistete der 25-Jährige heftigen Widerstand. Drei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut ermittelt die Kriminalpolizei Erding wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts gegen die beiden Beschuldigten. Bei der Tat war Alkohol im Spiel. Beide Tatverdächtigen werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut im Laufe des Nachmittags dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.