Eishockey-Oberliga Vierter DSC-Sieg am Stück - Eisbären gewinnen haushoch

Der Deggendorfer SC bleibt unter Jiri Ehrenberger weiter ungeschlagen. Foto: Stefan Ritzinger

Der Deggendorfer SC und die Eisbären Regensburg sind erfolgreich ins Wochenende gestartet. Deggendorf landete einen knappen Heimerfolg, Regensburg deklassierte Lindau.

Der Deggendorfer SC bleibt unter der Führung von Trainer Jiri Ehrenberger weiter ungeschlagen. Die Niederbayern haben am Freitagabend zum vierten Mal in Serie gewonnen. Gegen den EC Peiting gab es zuhause einen knappen 2:1-Erfolg. Nardo Nagtzaam brachte die Gäste in der 24. Minute in Führung, doch der DSC drehte die Partie. In der 39. Minute sorgte Liam Blackburn zunächst für den Ausgleich, ehe der Neuzugang aus Passau in der Schlussphase des Spiels den Siegtreffer erzielte (56.).

Auch die Eisbären Regensburg waren erfolgreich. Nach zwei punktlosen Spielen bezwang das Team von Trainer Max Kaltenhauser die Lindau Islanders deutlich mit 9:2. Überragender Akteur war Constantin Ontl mit drei Treffern (9., 27., 31.). Die weiteren Tore für die Oberpfälzer erzielten Erik Keresztury (30., 54.), Richard Divis (37.), Jakob Weber (42.), Tomas Schwamberger (45.) und Petr Heider (45.).

In der Tabelle stehen die Eisbären weiter auf dem fünften Platz - mit einem Punkt mehr als der Deggendorfer SC, der den sechsten Rang belegt. Die Niederbayern haben aber schon ein Spiel mehr absolviert als die Oberpfälzer.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading